Wichtiges Sicherheitsupdate für Fritzbox muss manuell installiert werden

Hier wieder ein Hinweis hauptsächlich für meine Kunden:

Die Zeitschrift c’t berichtet über eine Sicherheitslücke in den aktuellen FritzBox-Modellen. Dieses Update ist nicht als Sicherheitsupdate herausgegeben worden, da AVM die Fehlerlücke verheimlicht hatte.

Die Folge ist: Ich habe zwar bei allen das Häkchen für „Sicherheitsupdates automatisch einspielen“ angehakt, jedoch muss das Update trotzdem manuell eingespielt werden.

Wird das Update nicht eingespielt, dann können unberechtigte, kostenpflichtige Anrufe über die FritzBox getätigt werden. Dafür ist es lediglich nötig, mit einem PC/Laptop/Smartphone/Tablet in dem Netzwerk der FritzBox eine speziell präparierte Internetseite zu besuchen- schwupps, schon wird die FritzBox fremdgesteuert.

Weiterlesen