IT-Fachleute denken seltsam (Satire)

Es gibt da so einen Witz:

Ein Programmierer wird von seiner Frau zum einkaufen geschickt. „Bring bitte 2x Milch mit. Wenn sie Bio-Eier haben, bring 6 mit.“ Der Programmierer geht einkaufen, aber seiner Frau gefällt nicht, womit er zurückkommt: „Warum hast Du 6x Milch mitgebracht?“ – Antwort des Programmiers: „Weil sie Bio-Eier hatten!“

In die gleiche Kategorie fällt diese Internetseite:

Was sich dabei der Programmierer gedacht hat, das weiss ich nicht so genau.

Ich habe einen Link von der Firma momox zugeschickt bekommen. Es ging dabei um die Firma ubup.com (Used but precius). Eigentlich eine super Idee, gebrauchte Designerklamotten zu verkaufen, deshalb habe auch ich (ja, als Mann!) dort mal gestöbert,

Als ich auf „Herren geklickt hatte, um zu sehen, in welcher Preisklasse die Herrenmode dort ist, ist mir aufgefallen, dass dort folgendes in der Adresszeile steht:

herren

Nun, da habe ich mich gefragt, was steht denn dann bei „Jungen“ oder „Mädchen“? Richtig, da werden einfach neue Geschlechter erzeugt:

jungen

Konsequent wäre es, wenn jetzt dort noch ein fünftes Geschlecht eingeführt würde „Sale“- aber hier heisst es dann lediglich „index.html?sale=sale“

Was lernen wir daraus? Es gibt neben den zwei Geschlechtern „männlich“ und „weiblich“ in der Programmiererlogik noch die Geschlechter „Herren“, „Damen“ , „Jungen“ und „Mädchen“, vielleicht aber demnächst auch „Impressum“, „Versandkosten“ und „Sale“ das hängt aber vom Preis und Alter ab!

One thought on “IT-Fachleute denken seltsam (Satire)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.