Datenrettung mit Linux

Dies ist ein Gedächtnisprotokoll, also keine komplette Anleitung. Eine Datenrettung kann man auch mit einem Livelinux z. B. der Xubuntu DVD machen (oder einem Stick) .
Als aller erstes benötigt man einen extra Datenträger zum Beispiel eine externe Festplatte. Außerdem viel, viel Zeit.

Das erste Programm welches gestartet werden muss ist photorec, was entgegen dem Namen auch andere Dateien wiederherstellen kann.
Danach müssen die Dateien mit dem Script sortiert werden.
Da die Bilder dann alle in einem Ordner sind kann mit Hilfe des exiftools das Aufnahmedatum auslesen und dann mit Hilfe des Befehls
exiftool ‚-ModifyDate>ModificationDate‘ Pfad/zu/den/Dateien
sortieren.
Aus irgend einem Grund habe ich mir das Stichwort ‚Exifsorter‘ aufgeschrieben, ich weiß aber nicht mehr warum.
Zum Sortieren der Musik nach Alben eignen sich zwei Programme. Picard und Easytag. Leider sind beide bei teilweise fehlerhaften Dateien nicht perfekt und es müssen viele Schritte manuell ausgeführt werden… (Rückfragen und ähnliches)
Trotzdem funktioniert dies meist gut.
Aber diese ganzen Schritte dauern sehr lange. Am schnellsten würde es funktionieren, wenn beide Festplatten über sata angebunden wären.

One thought on “Datenrettung mit Linux

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.